autorenhaus.de Die besten Bücher übers Schreiben

Kreatives und Literarisches Schreiben

Leseprobe

Bonni Goldberg

Raum zum Schreiben

Creative Writing in 200 genialen Lektionen

Einleitung

Wie wird man Schriftsteller? Schriftsteller schreiben. Der Wunsch, eine Geschichte zu erzählen oder ein Gedicht zu verfassen, ist ein starkes Bedürfnis. Es zu befriedigen heißt, seiner Berufung zu folgen.

Dieses Buch möchte Ihnen dabei helfen, kreatives Schreiben zu lernen. Es möchte Ihr Begleiter sein, wenn Sie sich als Schriftsteller weiterentwickeln oder mehr über sich als Autor herausfinden wollen. Mit ihm können Sie Ihre Kreativität ergründen und entfalten. Und mit jeder Lektion lernen Sie etwas über Ihre ganz eigene Art zu schreiben und Ihrer Intuition zu trauen.

Es wendet sich an all jene, für die Schreiben eine Lebenseinstellung, eine Art, die Welt zu begreifen, ist. Schreiben verbindet Sie - genau wie bestimmte Ereignisse, Umstände, Landschaften und Menschen - mit Ihrem Innersten und unserem kollektiven Bewusstsein. Dieses Buch will Ihnen helfen, die Bereiche, in denen Kreativität entsteht, zu entdecken, zu erforschen und in sie einzudringen.

Ich habe das Buch 'Raum zum Schreiben' genannt, weil jede Seite, jedes Kapitel eine Tür zu den Bereichen öffnet, die kreatives Schreiben ermöglichen: Zur Phantasie, dem Intellekt, der Seele und der Gefühlsebene. Außerdem möchte ich Ihrer Kreativität Raum zum Schreiben verschaffen, indem ich Ihnen Anregungen gebe, mit denen Sie tagtäglich den Schreibprozess in Gang setzen können.

Schreiben kennt - wie jede geistige Tätigkeit - viele Wege, aber nur eine Richtung: tief ins Innere. Welchen Weg Sie auch wählen, einige Grundsätze bleiben immer gleich:

1. Das Wichtigste ist, füllen Sie die Seiten. Schreiben Sie.

2. Je besser es Ihnen gelingt, die Kontrolle über das, was Sie schreiben, abzugeben, umso ehrlicher, authentischer und persönlicher ist das, was Sie zu Papier bringen.

3. Je mehr Raum Sie dem Schreiben in Ihrem Leben geben, umso mehr Raum erhält Ihre Kreativität.

4. Das einzige, was Ihre Kreativität hemmen kann, ist ein Mangel an Selbstvertrauen, der sich in Angst und Selbstkritik äußert.

Das Buch ist in zweihundert Übungen aufgeteilt; nehmen Sie sich pro Woche zwei oder drei oder mehr vor - oder gerade so viel, wie Sie zu schaffen glauben. Die Reihenfolge der Kapitel ist willkürlich; sie können der Reihe nach vorgehen, einzelne Themen aussuchen oder sie zufällig auswählen. Wie Sie dabei vorgehen, sagt übrigens schon etwas über die Art, wie Sie arbeiten: Wenn Sie die Themen zufällig auswählen, dann verfassen Sie Ihr Werk vielleicht ebenso zufällig, beginnen Ihren Roman nicht auf Seite eins, sondern starten dort, wo Sie sich am wohlsten fühlen.

Auch die Zeit, die Sie jeder Übung widmen, bleibt Ihnen überlassen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Rhythmus, und es gibt keine Erfolgsformel, die auf einer bestimmten Zeitdauer basiert. Versuchen Sie zu schreiben, bis Sie nichts mehr zu sagen haben, und fügen Sie dann noch einen letzten Absatz, eine letzte Strophe hinzu.

Verwenden Sie die Übungen, um Tagebucheinträge zu beginnen, zum aufwärmen oder um Skizzen zu entwerfen, bevor Sie sich 'ernsthaft' an die Arbeit machen. Verwenden Sie sie, um neue Ideen für ein Werk zu finden, um Figuren zu entwickeln, um Anregungen für Ihre Schreibgruppe zu finden oder um sich an verregneten Sonntagen die Zeit zu vertreiben.

Manchmal verwende ich das Wort eintauchen - das ist mein Begriff für das, was Natalie Goldberg 'Schreibtraining' nennt. Oft wird es auch als freies Assoziieren bezeichnet. Obwohl alle Begriffe dieselbe Handlung beschreiben, ist der Schwerpunkt jedes Mal anders. Lesen Sie das erste Kapitel, 'Eintauchen'. Eintauchen bedeutet Schreiben ohne aufzuhören, auszustreichen oder zu verändern. Es geht nicht darum, ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen, sondern darum loszulassen, die Kontrolle aufzugeben und darum, sehr schnell ohne Unterbrechung zu schreiben und so 'unzensiertes' Material hervorzuholen. Sie tauchen tief in Ihre Phantasie ein. Die einzige Regel lautet: Nicht aufhören! Sie haben Ihr Ziel erreicht, wenn Sie die Anzahl von Seiten gefüllt haben, die Sie dieser Übung widmen wollten.

Viele der Übungen bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, das Thema anzugehen. Lassen Sie sich von Ihrer Intuition leiten. Wählen Sie, was Ihnen am meisten zusagt. Vielleicht haben Sie aber auch Lust, alle Methoden nacheinander auszuprobieren oder eine sofort, die nächste ein anderes Mal. Auch das ist Ihre Entscheidung. Ich habe jede Übung so entworfen, dass Sie sich mehrmals mit ihr beschäftigen können - und jedes Mal, wenn Sie zu einer Übung zurückkehren, haben Sie ein anderes Verständnis dafür entwickelt. Die begleitenden Zitate ergänzen jedes Kapitel geben Ihnen weitere Anregungen.

Egal wie erfolgreich Sie bei der Überarbeitung Ihrer Werke oder bei ihrer Veröffentlichung sind, Sie müssen immer wieder zum Anfang zurückkehren, sich hinsetzen um zu schreiben und herausfinden, was Sie zu sagen haben. Dieser Entwicklungsgang, die Wörter aneinander zu reihen, indem Sie sich mit Ihren Gedanken, Assoziationen und Emotionen auseinander setzen und mit den Verbindungen zwischen Intellekt, Phantasie und Gefühl arbeiten, steht immer wieder zu Beginn eines jeden neuen Werkes.

Als Schriftstellerin und Dozentin für kreatives Schreiben habe ich diese Übungen zusammengestellt, um Sie täglich aufs Neue zum Schreiben einzuladen und Ihnen jeden Tag eine andere Tür anzubieten, die Sie öffnen können. Hinter jeder Tür wartet ein Abenteuer. Erforschen Sie jeden Raum. Hören Sie auf Ihre innere Stimme. Und vertrauen Sie ihr.